Parodontititsbehandlung - Praxis für Zahnheilkunde Marcus Besler - Zahnarzt Mering

08233 929 33
08233-92933
08233-92933
08233-92933
Direkt zum Seiteninhalt

Parodontologie – Die Behandlung von Zahnfleischentzündungen

Bei einer Parodontitis handelt es sich um eine Entzündung des Zahnhalteapparates. Nicht der Zahn ist also krank, sondern vielmehr das Gewebe, das ihn im Kieferknochen verankert und ernährt. Die Parodontitis zerstört die Fasern, die den Zahn festhalten; setzt sich der Prozess ungehindert fort, lockert sich der Zahn und fällt schließlich aus.
Das Heimtückische an der Erkrankung ist, dass sie meist ohne Schmerzen schleichend fortschreitet und oftmals nicht vom Patienten erkannt wird. Gefährlich wird es dadurch, dass eine unbehandelte Parodontitis zum Teil schwerwiegende Auswirkungen auf die Allgemeingesundheit haben kann, da parodontal kranke Zähne eine gefährliche Eintrittspforte für schädliche Bakterien in den Körper sein können. So zeigen wissenschaftliche Untersuchungen, dass eine unbehandelt bleibende Parodontitis auch ein Risikofaktor für die Entstehung von Herz- bzw. Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Atemwegserkrankungen und Diabetes mellitus oder für Schwangerschaftskomplikationen sein kann.


  
Um dieser Erkrankung vorzubeugen bzw. sie langfristig erfolgreich zu therapieren und Ihre Zähne zu erhalten, bedarf es unserer und Ihrer Mithilfe. Wir kontrollieren in regelmäßigen Abständen Ihre Zahnfleischtaschen und falls notwendig werden tiefliegende Entzündungen durch eine systematische Parodontitistherapie behandelt.
Diese besteht aus einer Vorbehandlung, die je nach Mundhygienestatus und Entzündungsgrad aus ein bis drei "vorbereitenden" professionellen Zahnreinigungen besteht. Hiermit soll die Entzündung des Zahnfleisches reduziert werden.
Erst im Anschluss erfolgt die eigentliche Parodontitisbehandlung, bei der vorhandene Zahnfleischtaschen intensiv gereinigt und Wurzeloberflächen geglättet werden. Ein erneutes Anheften der schädlichen Bakterien wird hierdurch erschwert.
 
Sobald eine akzeptable Situation der Zahnfleischtaschen erreicht worden ist,  ist es unabdingbar, diese so lange wie möglich zu erhalten.
Dieses Ziel lässt sich durch eine regelmäßige PROFESSIONELLE ZAHNREINIGUNG in einem speziell auf den Patienten abgestimmten Intervall erreichen. Zudem ist eine sehr gute häusliche Mundhygiene für Parodonitispatienten besonders wichtig.


  


Zurück zum Seiteninhalt